Video

Ugo Dossi führte zur DOCUMENTA 8, 1986 subliminale Projektionen als neues und innovatives künstlerisches Medium ein. Seine Installation „DER BRENNENDE BUSCH“ war die erste Anwendung unterschwellige Medien im Kontext der bildenden Kunst und wurde typisch für seine Bearbeitung von Videos. Diese Videos sind als Gross-Projektionen konzipiert, als bewegte Bilder, in seinen Installationen
Ugo Dossi introduced subliminal projections as a new and innovative artistic media in occasion of DOCUMENTA 8, 1986. His installation “BURNING BUSH” was the first application of subliminal media in visual art and became typical for his way of working in videos. These videos are conceived as large projections, like images in motion in his installations.
Vortex
Dritter Teil des Zyklus „Die 4 Elemente“ Premiere: Ausstellung: Wasser, Hypo Kulturhalle, München 2006, Farbe, Sound, Loop 11 min
Copyright  Ugo Dossi
Danse Macabre
…bespielt auf neue Weise das klassische Motiv des Totentanzes. Es ist das erste Kunstvideo das ausschließlich auf subliminale Bild- und Tonelemente aufgebaut ist. Ihre Inhalte sind „virtuelle Inhalte“, die selbst kaum erfasst werden, im Einzelnen aber persönliche und kollektive Erinnerungsbilder wecken und eigenen Text, Kontext und Nontext schaffen.
…transposes the classical theme into an innovative form. It is the very first artistic video based totally on subliminal images and sounds. They are designed to trigger virtual contents, evoking personal and collective memories, creating virtual text, context and nontext.
Schwarz/Weiss, sound, 19 Min, Special edition Kassel 2007
Copyright Ugo Dossi
Gravitation
Vierter Teil des Zyklus „Die 4 Elemente“ Premiere: Projektionsbiennale Lichtsicht 2010, Schwarz/Weiß, Sound, Loop 7 min
Copyright 2010 Ugo Dossi
Frozen Dance
…macht die unsichtbare Choreographie des Schachspiels zweier Großmeister sichtbar. Ugo Dossi übersetzt die Züge der berühmten Blindpartie Kramnik / Topalov (Monte Carlo 2003) in spektralfarbige Strukturen und macht sie, in Art einer sich dynamisch aufbauenden Langzeitbelichtung, in ihrer – auch visuellen – Schönheit erkennbar.
…shows the invisible choreography of a master-chess-game.  Ugo Dossi translates the moves of the famous blindfolded match between Kramnik / Topalov (Monte Carlo 2003) into spectral-colored structures and renders them visible – also in their visual beauty- in a kind of dynamically evolving long-time exposure.
Premiere Tretjakov Museum Moskau 2005, Farbe, stumm, Loop 11Min
Copyright 2006 Ugo Dossi